Informationen für unsere Besucher

Liebe/Sehr geehrte Damen und Herren Angehörige,

sehr geehrte Betreuende und Besuchende unserer Einrichtung,

 

wie Sie sicherlich bereits aus der Presse erfahren haben, haben sich die Regelungen für Besuche erneut geändert.

Ab dem 16.12.2020 sind Besuche durch Angehörige oder sonst nahestehende Personen damit wieder möglich, allerdings unter Einhaltung einiger Regeln. Die Pflegeeinrichtung ist verpflichtet die Einhaltung der Schutzregelungen durch die Besucherinnen und Besucher sicherzustellen.

Die Vorgaben sind:

  • zugelassen sind 2x täglich maximal 2 Besucher auf dem Bewohnerzimmer oder 4 Besucher im Außenbereich
  • Personen unter 16 Jahren und Personen mit Atemwegserkrankungen sind ausgeschlossen.
  • Wenn in den letzten 14 Tagen Kontakt mit Infizierten bestanden hat oder Auslandsreisen absolviert wurden, kann kein Besuch erfolgen.
  • Besucher müssen  einen FFP2 Mundschutz, die Bewohner einen Mund-Nasen-Schutz während des ganzen Besuches tragen
  • Es dürfen nur Industriell Verpackte Lebensmittel mitgebracht werden.
  • Gemeinsame Mahlzeiten sind verboten.
  • Wenn Sie und/oder der Bewohner keinen Mund-Nasen-Schutz trägt und keine Händedesinfektion durchführt ist der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.
  • Wenn Sie und der Bewohner einen Mund-Nasen-Schutz trägen und eine vorherige Händedesinfektion erfolgt, sind Berührungen erlaubt.
  • Sie müssen sich wöchentlich zu einem Schnelltest im Haus anmelden.

Dies muss eine Woche im Voraus geschehen.

 Die Testzeiten sind folgende:

Montag 16:00-18:00Uhr

Dienstag, Mittwoch und Samstag 10:00-12:00Uhr

  • Die Besuchszeiten werden nochmals wie folgt geändert:

Montag bis Sonntag, sowie an Freitagen ist der Besuch von 10:00-13:00Uhr und 16:00-19:00Uhr gestattet. Der Besuch ist auf maximal 2 Stunden beschränkt. Bitte haben Sie Verständnis das abweichende Besuche nur in der Sterbephase möglich sind.

  • Sollten Sie ein Kurzscreening verweigern, müssen wir Ihnen den Zutritt zum Haus verwehren.
  • Sollten Sie einen PoC-Test (Schnelltest) ablehnen, darf Zutritt nur unter geeigneten Sicherheitsbedingungen erfolgen. Diese sind nach Hausstandard FFP2 Maske, Haube, Schutzkittel und Visier/Schutzbrille, wenn Sie den Mindestabstand von 1,5m unterschreiten wollen. Halten Sie den Abstand von 1,5m ein, kann auf ein Visier/Schutzbrille verzichtet werden. Bitte beachten Sie, dass dann kein Hautkontakt möglich ist. Dieser Punkt könnte sich auch noch ändern, da hier die Corona SchutzVo und die Verordnung Pflege und Besuche gegensätzliche Aussagen treffen.
  • Vor betreten unserer Einrichtung müssen Name, Vorname, Wohnort, Telefonnummer und die Besuchszeit jeder Besucherin und jedes Besuchers dokumentiert werden. Das Kurzscreening muss weiter erfolgen. Dies wird zukünftig über eine Webseite möglich sein, sodass wir hier Papier einsparen können, dazu folgt später mehr.
  • Das Betreten der Gemeinschaftsräume selbst durch den/die Besucher/in ist nicht gestattet.
  • Bewohner dürfen alleine oder mit Besuchern das Haus für 6 Stunden verlassen, die Einhaltung des Infektionsschutzgesetztes wird vorausgesetzt.

 

 

Da in unserer Einrichtung Menschen leben, die aufgrund ihres Alters und möglicher Vorerkrankungen zur Risikogruppe für eine Corona-Infektion zählen, bitten wir Sie um Verständnis und aktive Mithilfe bei der Gestaltung dieser Kontakte.

Damit die Vorgaben eingehalten werden können, und vor allem Wartezeiten und Kreuzwege vermieden werden sollen, bitten wir um Terminabsprachen. Dazu melden Sie sich bitte spätestens 1 Tag vorher bei uns an. Um unnötige Wartezeiten oder Kreuzwege zu vermeiden, können wir Sie bitten Ihre Besuchszeit um einige Minuten zu verschieben. Die Termine für die Testungen müssen eine  Woche vorher erfolgen.

Wir möchten Sie auch vorab über den Ablauf des Besuches aufklären.

Bitte kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin und klingeln am Tor/Tür. Unsere MitarbeiterIn wird Sie in Empfang nehmen. Bei Betreten des Hauses/Hofes/Gartens müssen Sie einen FFP2 Mundschutz anlegen. Danach müssen Sie Ihre Hände desinfizieren und unser/e MitarbeiterIn wird ein kurzes Screening bei Ihnen durchführen, zu dem Fiebermessen. Danach gehen Sie bitte auf direktem Weg auf das Bewohnerzimmer, oder zudem auf Sie im Außenbereich wartenden Bewohner.

Ihr Angehörige/r muss während des Besuches ebenfalle einen MNS tragen. Dem Bewohner werden ebenfalls vorher die Hände desinfiziert. 

Berührungen sind unter Einhaltung der vorab genannten Bedingungen möglich, auf Umarmungen sollte weiterhin verzichtet werden. Weiterhin gilt, sowenig Körperkontakt wie möglich aufbauen.

Sie sind dazu angehalten sich auch in der Zeit alleine auf den Zimmern an alle Bedingungen des Infektionsschutzes zu halten.

Nach Beendigung des Besuches verlassen Sie das Haus wieder auf schnellstem Weg. Wir werden das Tor/Tür wieder für Sie öffnen. Wenn Sie möchten haben Sie die Möglichkeit die FFP2 Maske vor verlassen bei uns zu entsorgen.

Wir möchten Sie kurz aufklären, warum es zu den angepassten Besuchszeiten kommen muss. Wir Müssen neben Ihren Tests nun mehrfach Pro Woche unser Personal, sowie die Bewohner testen. Die Testung darf nur von eingewiesenen Personal erfolgen. Mit Vor- und Nacharbeiten (Dokumentation, Meldung ans Gesundheitsamt ect.)  ist der Zeitaufwand pro Test bei min. 20 Minuten. Alleine für die Testung von 23 bzw. 25 Bewohner benötigen wir also 8 Stunden. Dazu kommen nochmals min. 25 Mitarbeiter, sowie ca. 35 Angehörige.  

Bitte informieren Sie auch Angehörige/Bekannte des Bewohners, die uns ggf. nicht bekannt sind und zu Besuch kommen möchten über diese Änderungen.

 

Weiterhin haben wir zur Erleichterung der Terminvereinbarung uns für eine Online Entschieden, unsere VisitApp.

Unter

besuch.seniorenheim-hochheim.de 

haben Sie nun eine Möglichkeit, wie Sie bequem Ihre Termine Online planen können. Auch das Anlegen von regelmäßigen Terminen, z.B. 1x wöchentlich ist hierrüber möglich. Diese „Reihentermine“ können Sie mit uns telefonisch anlegen. Die „VisitApp“ bietet zukünftig für Sie und uns noch weitere Möglichkeiten der Nutzung. Zum Beispiel wird das Reservieren eines Schnelltesttermin darüber ebenfalls möglich sein.

Weitere Informationen legen wir diesem Schreiben bei.

Gerne können Sie uns aber auch weiterhin für einen Termin anrufen. Am Einfachsten ist dies von 10:00-12:00Uhr möglich. Aber natürlich können Sie auch zu anderen Zeiten einen telefonischen Termin vereinbaren.

Nähere Informationen dazu erhalten Sie in dazu separat.

 

Passen Sie bitte auch weiterhin gut auf sich, Ihre Familie und Ihre Gesundheit auf.

 

Mit freundlichen Grüßen